Dienstag, 2. Dezember 2014

Kürzlich war 3-jähriger Geburtstag von "finanziell umdenken!"

Es ist zwar schon einige Tage her, aber ich möchte dennoch nicht unter den Teppich kehren, dass "finanziell umdenken!" bereits drei Jahre alt geworden ist. Am 20.11.2011 erschienen die ersten beiden Artikel. Mittlerweile sind es 433 Artikel geworden und auf der Seite "alle Beiträge" sind sie alle verlinkt. Zwar haben sich in den letzten Jahren Aktien-ETFs und dividendenstarke Aktien als zwei Schwerpunkte herauskristallisiert, dennoch sind die zentralen, übergeordneten Anliegen meinerseits die generelle finanzielle Bildung und passive Einkommensquellen.

Diese beiden Themen sind die treibende Motivation für mich immer wieder aktiv am Blog weiterzuarbeiten. Zwar hat die Frequenz der Artikel im Laufe der Zeit etwas abgenommen, aber ein bis zwei Artikel pro Woche versuche ich auch zukünftig weiterhin zu veröffentlichen.

Das Spektrum der Leser ist mannigfaltig. Menschen mit Schulden, Studenten, Berufsanfänger, Leute mit üppig gutem Einkommen im Berufsleben bis hin zu Privatiers, Ruheständlern und Multi-Millionären, sie alle finden immer wieder den Weg auf diesen Blog. Das weiß ich aus zahlreichen Kontakten, die überwiegend per E-Mail zu mir gelangen.

Ich versuche wirklich immer noch jede E-Mail zu beantworten, aber dennoch bitte ich um Verständnis, dass mir dies nicht immer und nicht zwingend zeitnah gelingt. Eine gute Möglichkeit Antworten und Lösungen für eigene Anliegen zu haben, ist diese als Kommentar unter einem Artikel zu schreiben. Denn zum einen haben vielleicht andere Leser ähnliche Anliegen und vor allem gibt es hier viele sehr kompetente Leser, die dann möglicherweise bereits passende Antworten parat haben.

Vor einem Jahr waren es etwa 2.000 Seitenaufrufe (Page Impressions) pro Tag und 500 Newsletter-Abonnenten. Heute sind es im Mittel rund 3.250 Seitenaufrufe täglich und die Anzahl der Newsletter-Abonnenten nähert sich der Zahl 1.500 an. Von Dezember 2013 bis November 2014 wurden 1.050.000 Seiten aufgerufen.

Tägliche Seitenaufrufe auf "finanziell umdenken!" von Dezember 2013 bis November 2014
Wie geht es weiter mit finanziell umdenken? Natürlich wird dieser Blog weitergeführt, aber ich werde mir in der nächsten Zeit Gedanken über die generelle Richtung machen, ob eher bereits behandelte Themen weiter vertieft werden oder die Themenvielfalt ausgedehnt wird.

Bedanken möchte ich mich bei allen, die hier regelmäßig Besucher sind und aktiv Kommentare hinterlassen. Zahlreiche Vorschläge zu ETFs, Aktien oder Dividenden-Aristokraten gelangten auf diesem Weg oder per Mail schon zu mir und zu anderen Lesern! Was ein zentrales Ziel eines Blogs ist.

Zum dreijährigen Bestehen von "finanziell umdenken!" gibt es von diesem Blog sowie von Passiver Geldfluss und lars-hattwig.de die Seiten und Artikel mit den meisten Aufrufen im Jahres-Zeitraum Dezember 2013 bis November 2014.

1.) Wie lässt sich schnell Geld verdienen?
2.) Ausschüttungsquoten von ETFs
3.) Passives Einkommen
4.) Dividenden-Aristokraten Depot
5.) Wie kann man schnell reich werden
6.) High Yield/Dividend Depot
7.) Sechs globale Aktien-ETFs mit regelmäßiger Dividendenausschüttung im Vergleich
8.) Einsteigerseite
9.) ETF Rendite Premium
10.) Wann ist jemand Privatier?
11.) Gezielt mühelos sparen!
12.) ETFs mit Dividenden-Aristokraten
13.) Profitable Unternehmen
14.) Mögliche Basis-Investments für Aktieneinsteiger: auf eine Vielzahl von soliden und teilweise global agierende Unternehmen setzen!
15.) Merken Sie sich den Wert 3,50 Euro
16.) Passives Einkommen
17.) 5 Gründe warum die meisten Menschen keinen finanziellen Wohlstand erreichen
18.) Grundregeln der finanziellen Bildung
19.) Börsentipps
20.) Wie werden Sie langfristig zwangsläufig reich?

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Lars, ich lese deine Beiträge immer wieder gern. 3 Jahre sind eine lange Zeit, aber irgendwie vergeht sie doch verdammt schnell. Ich wünsche dir für die nächsten 3 Jahre in jedem Fall viel Erfolg! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Moin Lars, herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Dreijährigen - Dein Blog ist genau einen Tag älter als meiner. Ich lese Deine Beiträge regelmäßig und finde immer wieder spannende Anregungen. Weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir aus alles Gute!
    Ich bin zwar erst seit einem viertel Jahr Leser ihres Blogs, aber schon jetzt total begeistert davon. Weiter so!

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch!

    Du kannst echt stolz auf die Seite sein. Sie hat sicher vielen Menschen geholfen, wenn nicht unbedingt gleich die finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen, dann zumindest doch mal aufzuklären dass Kapitalanlegen mehr sein kann als nur weiter brav das Geld bei der örtlichen Sparkasse oder Allianz-Filiale abzugeben.

    Ich selbst hab die Seite vor über einem halben Jahr gefunden und alle Artikel gelesen. Der Grund warum ich seitdem auch danach sehr gerne regelmäßig wiederkomme, ist weil auch die neuen Artikel meist sehr lesenswert sind (= content der für mich relevant ist, nicht nur blabla), und im Gegensatz zu manch anderen Webeiten der Hauptinhalt auch nicht so penetrant mit Promotion und Marketing durchsetzt ist, dass die Information und Glaubwürdigkeit drunter leidet.

    Viel Erfolg und Motivation (und auch auskömmliche Einnahmen?) weiterhin!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die Glückwünsche!

    AntwortenLöschen
  6. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Dreijährigen Lars. Bin auch schon lange dabei und werde immer wieder fündig auf der Suche nach interessanten ETFs!
    Gruß
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Auch von mir Glückwünsche!
    Irgendwann Anfang letzten Jahres bin ich auf diese Seite gestossen. Sie hat mich dazu gebracht, mich wieder mehr mit der Aktien- und ETF Anlage zu beschäftigen. Seitdem habe ich mein Depot auf Dividendenwerte und Anleihen ETF ausgerichtet. Durch die finanzielle Repression wird man ja praktisch dazu gezwungen. Vorher war ich bei Aktien fast nur auf Kursgewinne aus. Das hat mal geklappt, manchmal auch nicht. Da ich auch nicht mehr lange bis zur Pensionierung habe sind mir jetzt regelmässige Einnahmen auch wichtiger als die Kursgewinne.

    Gruß

    Mick

    AntwortenLöschen

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!