Freitag, 12. Oktober 2018

Fünf negative Gewohnheiten, die sehr kostspielig sind

Jeder Mensch hat Träume. Wir träumen von einer schönen und friedlichen Zukunft, oft auch von finanziellem Wohlstand und Vorhaben, die wir später einmal machen wollen. Träume zu haben ist wichtig, weil wir einen inneren Antrieb benötigen, um auf eine Sache hinzusteuern und auf eine zukünftige Perspektive zu blicken.

Freitag, 5. Oktober 2018

Mit der Jahresendrally kommt nun die erfolgreichste Jahreszeit für Aktien

Es ist Oktober und damit steht die schönste Jahreszeit unmittelbar bevor. Nein, nicht unbedingt beim Wetter, aber statistisch gesehen am Aktienmarkt und dafür gibt es sogar einen Namen, und zwar Jahresendrally. Wie die Ergebnisse in der Zeit von Mitte Oktober bis zum Jahreswechsel in der Vergangenheit ausgesehen haben und welche möglichen Gründe hinter der Jahresendrally stecken, berichte ich in diesem Artikel.

Samstag, 29. September 2018

Vier Gründe, warum schnelles Geld keinen Reichtum bedeutet

Wenn ich doch nur irgendwie zu viel Geld käme, zum Beispiel zu einer Million Euro, dann wären alle meine finanziellen Sorgen vorbei. Das ist eine Aussage, die ich häufiger höre und dahinter steckt die Annahme, dass man mit viel Geld viel besser umgehen würde als mit wenig Geld, da es sich hier noch nicht lohnen würde. Das ist jedoch ein ähnlicher Trugschluss als wenn jemand spontan von seinem Fernsehsessel als Spieler in einem Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga eine gute Leistung bringen sollte.

Freitag, 21. September 2018

Die Finanzkrise war für damals entschlossene Privatanleger eine beeindruckende Erfolgsstory

Vor zehn Jahren fand die Finanzkrise statt, eine der schlimmsten Wirtschaftskrisen der letzten 150 Jahre. Sie war eine Folge eines spekulativ aufgeblähten Immobilienmarktes in den USA, was sich anschließend in Verlusten und Insolvenzen in der Finanzbranche bemerkbar machte. Einer der Höhepunkte war die Insolvenz der US-amerikanischen Großbank Lehman Brothers am 15. September 2008.

Freitag, 14. September 2018

Warum der Wunsch nach Sicherheit ein Weg auf das Abstellgleis ist

Der Wunsch nach Sicherheit ist weit verbreitet. Das zieht sich durch sämtliche Lebensbereiche, sowohl im Beruf, im privaten Bereich und beim Geld. Ein Angestellter möchte Planungssicherheit, das heißt, sein Gehalt soll möglichst über Jahre hinweg gesichert sein, inklusive feststehender Urlaubstage sowie geregelten Einzahlungen in Sozial- und Gesundheitskassen. Ein Lebenspartner wird oft im eigenen Besitz gesehen und um sich diesen zu sichern, wird oft recht rasch die Hochzeit angestrebt. Aber bei kaum einem anderen Thema spielt Sicherheit so eine dominante Rolle wie beim Geld bzw. bei der Geldanlage.

Freitag, 7. September 2018

Die anfänglichen Herausforderungen beim Erreichen von finanzieller Unabhängigkeit

Inspiriert durch ein Gespräch, welches ich vor ein paar Tagen mit jemanden führen durfte, der relativ frisch finanzielle Unabhängigkeit erreicht hat, möchte ich in diesem Artikel auf einige Herausforderungen beim Erreichen der finanziellen Unabhängigkeit eingehen. Denn das Erreichen dieses Ziels eröffnet einerseits zahlreiche neue Wege für die eigene zukünftige Lebensgestaltung, zum anderen ändern sich zunächst einige Lebensumstände.