Samstag, 24. Mai 2014

Wer wird der Dividenden-Aristokrat im Juni 2014?

Der Aktienmarkt erwies sich in den zurückliegenden Wochen weiterhin als äußerst robust. Damit konnte auch das Muster-Depot der Dividenden-Aristokraten weiter an Wert gewinnen. Aktuell beträgt der Kursgewinn 7,4% und gleichzeitig wurden bereits über 475 Euro an Dividenden ausgeschüttet. Lediglich Procter&Gamble, Philip Morris und Realty Income Corporation befinden sich aktuell knapp im Minus. Spitzenreiter sind Fielmann und Nestlé mit 21% bzw. 15% Kursplus.
Nun wird der nächste Dividenden-Aristokrat für Juni 2014 gesucht.

Sogenannte Dividenden-Aristokraten sind Aktien von Unternehmen, die in der Lage sind über mehrere Jahre hinweg einen möglichst ansteigenden, auf keinen Fall jedoch sinkenden Dividenden-Ertrag an Anleger zu zahlen. Wer nicht nur in eine einzige Aktie, sondern in ein ganzes Portfolio aus Aktien derartiger Unternehmen investiert, erhält - trotz der Anlageklasse Aktien mit den bekannten Kursschwankungen - ein relativ sicheres und vor allem profitables Standbein für die Altersvorsorge.

Das Dividenden-Aristokraten Depot können Sie fortlaufend verfolgen und somit möglicherweise Anregungen für eigene Investments gewinnen.
Bislang befinden sich im Muster-Depot der Aristokraten 16 Aktien der Konzerne:
Bild: www.logolars.de
Das Dividenden-Aristokraten Depot wird zukünftig aus Gründen der Diversifikation noch weiter ausgebaut und dazu benötige ich Ihre Hilfe. Denn Sie können bis zum Abend des 01. Juni darüber abstimmen können, welcher Dividenden-Aristokrat am 02.Juni 2014 in das Muster-Depot gewählt wird.

Derzeit gibt es noch 24 Kandidaten, die zur Wahl stehen. Das Dividenden-Aristokraten Depot soll vorläufig auf insgesamt 25 Unternehmen begrenzt bleiben. Daher werden nicht mehr alle Kandidaten den Weg ins Depot schaffen und es ist umso wichtiger, dass Sie für Ihren Kandidaten abstimmen!

Beim Ergebnis der letzten Wahl habe ich in diesem Kommentar bereits erwähnt, dass einige Kandidaten von der Wahl ausgenommen werden mussten. Grund waren entweder angekündigte oder bereits durchgeführte Dividendenkürzungen oder die Dividenden-Rendite war zu niedrig, um in das Muster-Depot gewählt werden zu können. Zur Auswahl stehen derzeit:

  • Novartis
  • Roché
  • Swedish Match
  • Enbridge Inc.Fd.Hold
  • Bayer
  • Deutsche Euroshop AG
  • Siemens
  • Hamborner REIT
  • Axel Springer
  • Bechtle
  • Imperial Tobacco Group
  • LVMH
  • HCP Inc.
  • Exxon Mobil Corp.
  • Chevron Corp.
  • TransAlta Corp.
  • Wal-Mart Stores
  • Omega Healthcare Investors
  • SES S.A.
  • AT & T Inc.
  • 3M Company
  • IBM
  • Microsoft
  • BlackRock

Die Titel im Muster-Depot sind Investments für viele Jahre und sogar Jahrzehnte. Das heißt, sie werden nicht aufgrund der Marktlage gekauft und wieder verkauft, um Kursgewinne zu erzielen. Sollte ein Titel im Depot allerdings nicht mehr die vorgegebenen Kriterien erfüllen, wird er unverzüglich verkauft.
Konkret werden Einzel-Aktien gesucht, die folgenden Kriterien entsprechen:
  • Dividendenrendite ist größer als 2,5% p.a.
  • Dividenden wurde in den letzten 5 Jahren nicht gekürzt
  • Dividende wird ausschließlich aus dem erzielten Gewinn und nicht aus Rücklagen oder Krediten bezahlt
Sie können jederzeit weitere Dividenden-Titel hier unter diesem Artikel als Kommentar nennen, die den oben genannten Kriterien entsprechen. Während einer Abstimmung - die Sie auf dieser Seite finden - kann zwar keine weitere Aktie mit hinzugenommen werden, aber Ihr Vorschlag wird anschließend bei der nächsten Abstimmung mit berücksichtigt. Die Dividenden-Aktie mit den meisten Stimmen "kaufe" ich gleich am 02.Juni 2014 in das Dividenden-Aristokraten Muster-Depot.

Philip Morris verkaufen?
Der Zigarettenkonzern Philip Morris international hat sich mittlerweile zu einem Grenzfall entwickelt. Zum einen ist der operationelle Cashflow höher als die Dividendenzahlungen und der Umsatz ist in den letzten fünf Jahren angestiegen. Allerdings ist die Eigenkapitalquote mit -12,5% deutlich im negativen Bereich. Für so einen Fall gibt das aufgestellte Regelwerk keine eindeutige Handlungsempfehlung, daher findet noch eine zweite Abstimmung auf der Seite der Dividenden-Aristokraten statt. Und zwar können Sie dort entscheiden, ob Philip Morris aufgrund der negativen Eingenkapitalquote verkauft werden sollte. Hier einige Fundamentaldaten zu Philip Morris international.
--> Hier geht es zur Abstimmung <--
An dieser Stelle das vorläufige Zwischenergebnis.

Zum Weiterlesen:

Kommentare:

  1. Einige von Ihnen haben es bemerkt, die Abstimmungs-Widgets funktionierten nicht.
    Auf der Seite der Dividenden-Aristokraten ganz unten können Sie zu den Fragen jeweils abstimmen.
    Sorry für die Verwirrung und evtl. Umstände.

    AntwortenLöschen
  2. Das Endergebnis der Abstimmung: Wer wird Dividenden-Aristokrat Juni 2014?

    Eindeutiger Sieger ist AT & T Inc., von denen gleich heute 57 Anteile für 26,05 Euro ins Dividenden-Aristokraten Musterdepot gekauft wurden.

    Die zweite Abstimmung fiel ebenfalls deutlich aus. Philip Morris bleibt dem Depot erhalten und wird nicht wegen der negativen Eigenkapitalquote verkauft.

    Hier geht es zum Endergebnis Wahl Juni 2014.

    Vielen Dank an alle Teilnehmer, die nächste Wahl findet Ende Juni 2014 statt.

    AntwortenLöschen

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!