Donnerstag, 16. Juli 2020

Warum die Bezeichnung Dividenden-Aristokrat neu definiert werden muss!

Es waren die Jahren nach der Finanzkrise. Während die Welt voller Sorgen und Ängste in die wirtschaftliche Zukunft schaute - übrigens ähnlich wie heute - stiegen Aktien wie Phönix aus der Asche. Es war der Anfang eines insgesamt über zehn Jahre andauernden Aufwärtstrends bei Aktien.
Aufgrund der bereits von den Notenbanken der gesamten Welt eingeläuteten Niedrigzinsphase wurden Aktien mit einer entweder hohen oder zumindest kontinuierlich ansteigenden Dividendenauszahlung immer beliebter.

Wer als Unternehmen seinen Aktionären in den zurückliegenden 25 Jahren eine kontinuierlich ansteigende Dividende zahlen konnte, hatte hinreichend genug seine Qualität unter Beweis gestellt. In den Jahren 2011 bis 2015 wurden Blog-Beiträge oder YouTube-Videos über Dividenden-Aristokraten ähnlich häufig angeklickt wie über die Geheimnisse von Warren Buffett.

Hier geht es zum vollständigen Artikel zur Bezeichnung Dividenden-Aristokrat >>>


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!