Donnerstag, 6. Juli 2017

Wie ist das Leben bei finanzieller Unabhängigkeit? - Teil 5: Gesundheit und mehr Lebensfreude

In den ersten vier Teilen der Serie "Wie ist das Leben bei finanzieller Unabhängigkeit?" sind wir den Fragen nachgegangen, wie sich finanziell unabhängige Leute nach einigen Monaten fühlen, ob sie nun Investor, Unternehmer oder Selbständiger sind und in welchem Quadranten die eigene Persönlichkeitsentwicklung am schnellsten voranschreitet und wie die Veränderungen im persönlichen Umfeld so wie im Alltag aussehen. In diesem fünften und letzten Teil der Serie erfahren Sie, dass andauernde Unzufriedenheit Krankheiten begünstigt, warum man die Unzufriedenheit selbst beseitigen kann und wie man generell mehr Lebensfreude empfindet.

Schauen Sie einmal in die Gesichter der Menschen, die Ihnen beim Einkaufen, bei der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln oder an anderen Stellen begegnen. Mir geht es so, dass ich viele unzufriedene oder gar unglückliche Menschen sehe. Deutlich weniger oft begegne ich Leute, die quasi ein latentes Lächeln im Gesicht haben oder sogar eine innere Freude ausstrahlen. Tatsächlich ist es so, dass ein Großteil der Leute mit ihrer Situation oder sogar mit Ihrem Leben nicht zufrieden sind. Dadurch vermiesen sie sich selbst einen Großteil ihrer Lebensqualität.

Hier geht es zum vollständigen Artikel>>>


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!