Donnerstag, 2. Juli 2015

Die beliebtesten Artikel im Juni 2015

Die erste Jahreshälfte 2015 ist bereits vorüber und nachdem der Rückblick für Mai ausgefallen ist, findet wieder einer für Juni statt.
Dass die griechische Regierung kein Interesse hat im eigenen Land Umstrukturierungen vorzunehmen, hätte sie auch schon vor ein paar Wochen so deutlich sagen können. Dann hätten sich die Damen und Herren von der Europäischen Zentralbank, Europäischer Kommission, vom Internationalen Währungsfonds und Frau Merkel sowie Herr Schäuble um andere Dinge kümmern können als um das für die Menschen in Griechenland so traurige Kaspertheater.
Was ist noch passiert? Die US-Notenbank weiß immer noch nicht wann sie die Leitzinsen erhöht und der Sommer ist in Mitteleuropa angekommen. Offenbar hat er Nachholbedarf, was an der durchaus zünftigen Hitzewelle zu merken ist.
Nun aber zu den Top Ten den Juni 2015, es ist wieder eine bunte Mischung aus neuen und älteren Artikeln.

Die Artikel mit den meisten Aufrufen seit Bestehen des Blogs sind ganz unten permanent zu sehen. Von den statischen Seiten verzeichneten "Die Ausschüttungsquoten von ETFs", das "High Yield/Dividend Depot" sowie die "Einsteigerseite" die meisten Aufrufe.

Im Juni 2015 besetzten vier neue Artikel aus dem aktuellen Monat die Top Ten. Die anderen sechs Beiträge in der Juni-Übersicht stammen aus aus dem Mai 2015, Dezember 2013, August 2013, zweimal aus dem Mai 2013 und einmal aus dem Juli 2012.

Hier die zehn Artikel mit den häufigsten Seitenaufrufen im Juni 2015:
1.) Wie lässt sich schnell Geld verdienen?
Ein Beitrag, der schon beinahe zum Inventar der Top Ten-Hitliste gehört. Der Dauerbrenner aus dem Dezember 2013 über die beliebte Frage, wie man schnell an Geld gelangt. Der Artikel zählt einige Möglichkeiten auf, um Geld zu verdienen und wie man nicht nur kurzfristig zu Geld kommt, sondern nachhaltig Vermögen aufbaut. Allerdings wird dort auch hervorgehoben, dass ohne überhaupt etwas zu tun, Geld verdienen nicht möglich ist.

2.) Wie kann man schnell reich werden?
Dieser Artikel drohte eine Zeit lang abzurutschen, aber der Stammgast aus dem Mai 2013 konnte sich wieder behaupten. Hier wird erläutert, dass schneller Reichtum für die meisten nicht realistisch ist, obwohl das viele Menschen gerne so hätten. Aber im Artikel wird gezeigt, dass es durchaus gute Möglichkeiten gibt, systematisch ein Vermögen aufzubauen und man auf diese Weise langfristig reich werden kann (siehe auch Platz 3).

3.) Wie werden Sie langfristig zwangsläufig reich?
Ein Artikel aus dem Juli 2012 (!), der im Vergleich zum zweitplatzierten dieser Hitliste lange Zeit ein Dasein als Mauerblümchen führte. Aber in den letzten Monaten erlebte dieser seinen zweiten Frühling. Wer im täglichen Leben einige Grundregeln der finanziellen Bildung berücksichtigt, wird über die Jahre hinweg beinahe schon zwangsläufig reich. Dazu gehört die goldene Regel "Gib weniger Geld aus als Du einnimmst", die offenbar bei etlichen Menschen nicht umgesetzt wird.

4.) Was soll ich jetzt als nächstes kaufen?
Da von Lesern des Blogs ziemlich oft die Frage kommt, welche Wertpapiere sie zuerst oder als nächstes kaufen sollten, habe ich dazu eine Leitlinie zusammengestellt. Denn bevor es konkret zur Frage des Wertpapieres geht, sollte zuvor geklärt werden was überhaupt das eigene Ziel der Geldanlage ist. Platz 4 in der Juni-Hitliste.

5.) Wie sieht die Strategie meiner Kapitalanlage aus?
In diesem Artikel - der Teil dieser Blogparade ist - habe ich die Motivation und die Entwicklung meiner Strategie bei der Geldanlage veröffentlicht. Dort erkläre ich auch, warum mein Fokus vor allem auf regelmäßige passive Einkünfte liegt und nicht so sehr auf die Wertsteigerung von Investments.

6.) ETFs mit Dividenden-Aristokraten
Im Dividenden-Aristokraten Depot bauen wir ein renditestarkes und vergleichsweise sicheres Aktien-Portfolio auf. Aber nicht jeder möchte sich 20, 30 oder gar 40 Einzel-Aktien ins Depot legen. Für diejenigen könnten ETFs mit Dividenden-Aristokraten eine echte Alternative sein. Hier spielt das Dividendenwachstum eine große Rolle. Denn Dividenden-Aristokraten haben die Eigenschaft ihre Dividendenzahlungen kontinuierlich zu steigern und somit den Ertrag über die Jahre deutlich zu steigern. Platz 6 für diesen Artikel aus dem Mai 2013.

7.) Ausschüttungsrendite 6,4 Prozent p.a. - Status des High Yield/Dividend Depot im Juni 2015
Das High Yield/Dividend Depot is back! So hätte ich den Titel dieses Artikels auch nennen können. Nach einer mehrmonatigen Phase abnehmender Ertragsrendite unseres Depots mit hohen Ausschüttungen von Zinsen und Dividenden, ist zum Jahreswechsel der Trendwechsel erfolgt. Deutlich über 6,0 Prozent Ausschüttungsrendite pro Jahr ist in einer langen Phase niedriger Leitzinsen schon eine ordentliche Leistung.

8.) Sechs globale Aktien-ETFs mit regelmäßiger Dividenden-Ausschüttung im Vergleich
Global anlegenden Aktien-ETFs sind ideale Einstiegsinstrumente für Neulinge an der Börse. Denn hier hat man quasi die Gewissheit damit keinen Totalverlust zu erleiden und langfristig auf der Gewinnerseite zu stehen. Selbst für den fortgeschrittenen Privatanleger sind weltweite Aktien-ETFs oft Kerninvestments. Platz 8 für diesen Beitrag aus dem August 2013.

9.) Update zu offenen Immobilienfonds
Offene Immobilienfonds haben eine schwere Zeit hinter sich. Diese "deutsche Variante" in Immobilienfonds mit scheinbarer Sicherheit zu investieren hatte von Anfang an einen Konstruktionsfehler. Zwei bekannte Fonds aus dem Haus der Commerzbank und der Deutschen Bank können auch zwei Jahre nach einer gesetzlichen Neuregelung nicht überzeugen. Teilweise ist die Rendite quasi nicht vorhanden. Interessant ist auch ein Kommentar eines Lesers, der offenbar eine gute Portion Insiderwissen besitzt.

10.) Geld für (finanzielle) Bildung ist eine Investition!
Geld auszugeben für ein flottes Auto, für eine Urlaubsreise, für das neuste Tablet-PC oder SmartPhone, das ist angesagt. Aber Geld für finanzielle Bildung zu investieren ist so sexy wie ein Zahnarztbesuch. Dabei verkennen viele Menschen die mittel- und langfristigen Vorteile mit Geld klug umzugehen, um anschließend davon umso mehr zur Verfügung zu haben.
Dieser Ende Mai 2015 erschienene Artikel schaffte noch den Platz in die Top Ten für Juni 2015.



Besucherentwicklung
Im Juni 2015 wurden auf "finanziell umdenken!" rund 93.000 Seiten aufgerufen (Quelle: Google Analytics). Über die aktuelle Entwicklung des Blogs können Sie sich auf der Seite: "Warum dieses Blog?" informieren.

Top-Seiten auf "Passiver Geldfluss"
Die am meisten besuchten Seiten auf "Passiver Geldfluss" waren "Dividenden-Aristokraten Depot", Monatliche Dividende, und "Profitable Unternehmen" genau in dieser Reihenfolge. Dort werden weniger ETFs, sondern mehr Einzel-Aktien betrachtet, die aufgrund diverser Qualitätsmerkmale für Privatanleger ein gewisses Niveau an Sicherheit und Rentabilität bedeuten.

Top-Seiten auf "Sicher reich werden"
Auf der Seite "Sicher reich werden" wurden die Seiten "Welt-Depot zum selbst zusammenstellen" und "Geld verdienen im Internet" am meisten gesucht.

Zum Weiterlesen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!