Sonntag, 26. Februar 2012

Interessantes Investment: SPDR S&P Emerging Markets Dividende ETF (ISIN: IE00B6YX5B26)

Wenn von Aktien aus den Schwellenländern gesprochen wird, dann impliziert man in der Regel Wachstums-Unternehmen. Aber auch in den sogenannten Emerging Markets gibt es mittlerweile etliche Unternehmen, die neben einer gewissen Wachstumsfantasie zusätzlich eine üppige Dividende zahlen. Ein relativ junger ETF setzt auf hundert Unternehmen aus weltweiten Schwellenländern mit einer hohen Dividendenausschüttung.

Der SPDR S&P Emerging Markets Dividende ETF (ISIN: IE00B6YX5B26) versucht den S&P Emerging Markets Opportunities Dividend Index zu replizieren. Der ETF gewichtet Unternehmen nicht nach der Höhe des gezahlten Bargeldes der Dividende, sondern nach der jährlichen prozentualen Dividendenrendite. Bei Schwellenländern sind die BRIC-Staaten nur noch ein Teil der betrachteten Länder, hier sind z.B. auch die Türkei, Tschechien, Polen, Philippinen, Indonesien, Thailand, Südafrika, Chile, Mexiko, Ägypten und Marokko dabei.

Webcam Shanghai von  http://www.onedir.com/  
Hier als Beispiel einige, der derzeit im ETF befindlichen Unternehmen und deren jüngste Dividendenrendite,

Unternehmen / ISIN / jüngste Dividendenrendite in %
Vale S.A., BRVALEACNPA3, 5,2%
Cez, CZ0005112300, 5,3%
Kumba Iron Ore Ltd, ZAE000085346, 8,9%
Philippine Long Dis, US7182526043, 6,3%
Telefonica Czech R, CZ0009093209, 9,1%
African Bank Investments, ZAE000030060, 5,1%

Unterm Strich ist eine Dividendenrendite von recht beachtlichen 7% p.a. als Zielgröße anvisiert. Ausreichend genug, um den ETF bei nächster Gelegenheit auf der Seite "Ausschüttungsquoten von ETFs" aufzunehmen. Eine kleinere Ausschüttung gab es vor ein paar Tagen bereits, mal sehen wieviel im Laufe des Jahres wirklich zusammenkommt.
Sämtliche Dividendenausschüttungen seit 2011 im Überblick stehen für Sie regelmäßig aktualisiert als Excel-Datei auf der Seite ETF Rendite Premium zur Verfügung.

Fazit
Auf jeden Fall ein interessantes Investment mit recht hoher zu erwartender Ausschüttungsquote um 7% p.a. Allerdings ist das Risiko vieler im SPDR S&P Emerging Markets Dividende ETF enthaltenden Unternehmen die Dividende nicht mehr in voller Höhe zahlen zu können oder in sonstige Schwierigkeiten zu gelangen derzeit sicherlich etwas höher als bei derzeitigen "global player" wie Nestlé, McDonalds oder Philip Morris.

Zum Weiterlesen:

Kommentare:

  1. 0,65 US-Dollar werden am 02.August für Anleger ausgeschüttet. Das sind über 5% Dividendenrendite im Jahr 2013 und ein rund 20% höherer Ertrag als im Jahr 2012.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    halte diesen ETF auch für interessant.
    Wenn ich es aber richtig sehe, nimmt dieser Teilthesaurierungen vor, die somit in der Steuererklärung angegeben werden müssen.
    Ist dies so richtig?
    Bin mir nicht sicher ob ich die Angaben im Bundesanzeiger richtig deute.
    Wäre toll wenn jemand was dazu sagen könnte. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jeweils Ende März August erfolgt für das zurückliegende Geschäftsjahr eine Teilthesaurierung. Im aktuellen Fall in Höhe von fast 0,38 USD pro ETF-Anteil.

      Löschen
  3. 0,395 Euro pro ETF-Anteil wurden vor kurzem ausgeschüttet. Auf das Jahr betrug der Ertrag 0,69 Euro pro ETF-Anteil und liegt damit rund 20% niedriger als 2013. Dieser Rückgang entspricht etwa dem Kursrückgang in 2013. Auf den aktuellen Kurswert bezogen sind das aber immer noch knapp 5% Dividendenrendite.

    AntwortenLöschen

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!