Freitag, 1. Mai 2015

Die Top Ten Artikel im April 2015

Der Wonnemonat Mai hat begonnen und mittlerweile hat am Aktienmarkt die lange erwartete Korrektur stattgefunden. Diese war zwar allgemein erwartet worden, jedoch wenn sie denn mal da ist, sind einige auch wieder nicht zufrieden, aber das ist ein anderes Thema.
Im zurückliegenden Monat haben wir uns unter anderem mit dem Network-Marketing näher befasst, wie man seinen Kindern und Enkelkindern etwas Gutes tun kann und wie man sich als Anleger in negativen Börsenzeiten verhält. Aber selbst die älteren Artikel wären nicht umsonst in den TopTen gelandet, wenn sie nicht noch immer lesenswert sind. Schauen Sie einfach selbst.

Die Artikel mit den meisten Aufrufen seit Bestehen des Blogs sind ganz unten permanent zu sehen. Von den statischen Seiten verzeichneten "Die Ausschüttungsquoten von ETFs", das "High Yield/Dividend Depot" sowie die "Einsteigerseite" die meisten Aufrufe.

Im April 2015 besetzten fünf neue Artikel aus dem aktuellen Monat die Top Ten. Die anderen fünf Beiträge in der April-Übersicht stammen aus aus dem Dezember 2013, August 2013, zweimal aus dem Mai 2013 und einmal aus dem Juli 2012.

Hier die zehn Artikel aus dem März 2015 mit den häufigsten Aufrufen:
1.) Wie lässt sich schnell Geld verdienen?
Der Dauerbrenner aus dem Dezember 2013 auf dem ersten Platz der Monatslisten über die beliebte Frage, wie man schnell an Geld gelangt. Der Artikel zählt einige Möglichkeiten auf, um Geld zu verdienen. Allerdings zeigt er auch, was so ohne weiteres nicht möglich ist und wie man nicht nur kurzfristig an Geld kommt, sondern nachhaltig Vermögen aufbaut.

2.) Wie kann man schnell reich werden?
Von 3 auf 2 hoch ging es für diesen Stammgast aus dem Mai 2013. Dort wird erläutert, dass schneller Reichtum für die meisten nicht realistisch ist, obwohl das viele Menschen gerne so hätten. Aber im Artikel wird gezeigt, dass es durchaus gute Möglichkeiten gibt, systematisch ein Vermögen aufzubauen und man auf diese Weise langfristig reich werden kann (siehe auch Platz 8).

3.) Nicht nur sparen, sondern nach weiteren Einnahmen suchen!
Einer der wichtigsten Grundregeln der finanziellen Bildung ist weniger Geld auszugeben als einzunehmen. Das ist ein notwendiges Verhalten, um dem finanziellen Wohlstand näher zu kommen. Allerdings ist das Sparpotenzial begrenzt und noch besser ist es gleichzeitig nach weiteren Einnahmequellen zu suchen. Das kann zusätzlich zu mehr Sicherheit in wirtschaftlich negativen Zeiten führen.

4.) Derzeit viele Pessimisten und sogar Crashwarnungen
Im März und Anfang April 2015 meldeten sich ziemlich viele Pessimisten zu Wort. Diese gesellten sich zu den ohnehin jederzeit warnenden Crashpropheten. Hinzu kam die Jahreszeit, denn für den bevorstehenden Mai kennen ja viele den bekannten Spruch "Sell in May and go away". Platz 4 der Top Ten für April.

5.) Das wertvollste Geschenk für ein Kleinkind
Die meiste Zeit den Zinseszins und das Dividendenwachstum zum Aufbau von Vermögen zu nutzen haben die kleinsten Mitbewohner unter uns. Da sie als kleine Kinder noch nicht selbst Geld anlegen und die Vorteile der langen Zeit nutzen können, sollten dies die Eltern und Großeltern tun. Ihr jetziger Sprössling wird es Ihnen später danken, denn damit wird er letztendlich sogar zum Millionär.

6.) Teil 2 - Wie verhalte ich mich als Anleger in Krisenzeiten?
Im zweiten Teil dieser Artikelserie haben wir besprochen, welche Möglichkeiten es für Anleger gibt, um einen Börsenwinter dazu nutzen zu können, den Grundstein für den späteren finanziellen Erfolg zu legen. Negative Börsenzeiten sind auf relativ kurze Zeiträume begrenzt und oft ärgern sich Investoren in der anschließenden Aufwärtsphase, zuvor nicht mehr Chancen im Crash genutzt zu haben.

7.) ETFs mit Dividenden-Aristokraten
Im Dividenden-Aristokraten Depot bauen wir ein renditestarkes und vergleichsweise sicheres Aktien-Portfolio auf. Aber nicht jeder möchte sich 20, 30 oder gar 40 Einzel-Aktien ins Depot legen. Für diejenigen könnten ETFs mit Dividenden-Aristokraten eine echte Alternative sein. Hier spielt das Dividendenwachstum eine große Rolle. Denn Dividenden-Aristokraten haben die Eigenschaft ihre Dividendenzahlungen kontinuierlich zu steigern und somit den Ertrag über die Jahre deutlich zu steigern. Platz 7 für diesen Artikel aus dem Mai 2013.

8.) Wie werden Sie langfristig zwangsläufig reich?
Wer im täglichen Leben einige Grundregeln der finanziellen Bildung berücksichtigt, wird über die Jahre hinweg beinahe schon zwangsläufig reich. Dazu gehört die goldene Regel "Gib weniger Geld aus als Du einnimmst", die offenbar bei etlichen Menschen nicht umgesetzt wird. Platz 8 im April 2015 für einen Artikel aus dem Juli 2012(!).

9.) Passives Einkommen mit Network-Marketing!? - Teil 1
Leser dieses Blogs wissen, dass sparen zwar sehr wichtig ist, aber auf der anderen Seite auch geprüft werden muss, wie man seine Einnahmen erhöhen kann. Eine Methode, die von einigen finanziell wohlhabenden Menschen auch immer wieder genannt wird, ist das Network-Marketing, was man auch gut nebenberuflich machen kann. Auf diese Weise lässt sich im Laufe der Zeit sogar passives Einkommen aufbauen. Worauf zu achten ist, dazu dieser Artikel, die Nummer 9 im April 2015.

10.) Sechs globale Aktien-ETFs mit regelmäßiger Dividenden-Ausschüttung im Vergleich
Gerade in der Artikelserie wie man sich als Anleger in Börsenkrisen verhalten sollte (siehe auch Platz 6) hatten wir noch einmal herausgestellt, dass weltweit anlegenden globale Aktien-ETFs keinen Totalverlust erleiden können. Daher sind sie gerade für Aktieneinsteiger gut geeignet und dienen selbst für fortgeschrittene Privatanleger oft als Kerninvestment. Platz 10 für diesen Beitrag aus dem August 2013.


Besucherentwicklung
Im April 2015 wurden auf "finanziell umdenken!" über 113.000 Seiten aufgerufen (Quelle: Google Analytics). Über die aktuelle Entwicklung des Blogs können Sie sich auf der Seite: "Warum dieses Blog?" informieren.

Top-Seiten auf "Passiver Geldfluss"
Die am meisten besuchten Seiten auf "Passiver Geldfluss" waren "Dividenden-Aristokraten Depot", Monatliche Dividende, und "Profitable Unternehmen" genau in dieser Reihenfolge. Dort werden weniger ETFs, sondern mehr Einzel-Aktien betrachtet, die aufgrund diverser Qualitätsmerkmale für Privatanleger ein gewisses Niveau an Sicherheit und Rentabilität bedeuten.

Top-Seiten auf "Sicher reich werden"
Auf der Seite "Sicher reich werden" wurden die Seiten "Welt-Depot zum selbst zusammenstellen" und "Geld verdienen im Internet" am meisten gesucht.

Zum Weiterlesen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!