Freitag, 28. September 2012

kleine finanzielle Rückschau der Kalenderwoche 39

KW 39:
Regelmäßig am Ende der Woche trage ich einige Beiträge von anderen Blogs und Magazinen zusammen, die mir entweder besonders gut gefallen haben oder für die jeweilige Woche besonders charakteristisch waren.

In dieser Woche geht es vor allem um die Auswirkungen der Niedrigzinspolitik, die von den Notenbanken betrieben wird, für die Wirtschaft, die Börse und die Anleger. Zudem konnte ich wieder einige schöne Blog-Beiträge zu diversen Themen lesen.

Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Ich schaue mich zwar regelmäßig im Netz um, aber kann Wochen geben, in denen ich sehr viel im Internet lese und wieder welche, in denen ich weniger aktiv bin.
Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre eigene Veröffentlichung besonders gut gelungen ist oder Sie andere spannende Beiträge gelesen haben, dann können Sie diese hier gerne als Kommentar ergänzen. 
Einen interessanten Link können Sie angeben, in dem Sie folgenden HTML-Code verwenden: 
<a href="http://www.beispiel.de">Titel</a>
( Beispiel-Link und Titel vor </a austauschen )

Performance in 2012:
DAX: +19%
EuroStoxx: +4%
S&P 500: +13%
Gold (USD): +14%
Öl (Brent): 0%
Euro/Dollar: -1%

Kommentare:

  1. Hier ein diskussionswürdiger Artikel aus der FAZ:

    Was den Anlegern droht, wenn Inflation kommen sollte

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/vermoegensfragen/die-vermoegensfrage-was-den-anlegern-droht-wenn-inflation-kommen-sollte-11907563.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dirk,
      vielen Dank für die Ergänzung. Für meinen Geschmack kommen Aktienanlagen zu schlecht weg bei der Inflationsbetrachtung. Gerade bei moderater Inflation performt der Aktienmarkt - hier reden wir ja über Sachwerte - vergleichsweise gut. Natürlich werden besonders die Unternehmen gut laufen, die höhere Preise an ihre Kunden bzw. Zulieferer weitergeben können.

      VG
      Lars

      Löschen

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!