Montag, 21. November 2011

Welche Investments bieten hohe und häufige Ausschüttungen?

Eine relativ bequeme Möglichkeit passives Einkommen zu erzielen, ist, vorhandene Liquidität in Wertpapieren mit möglichst häufigen und hohen Ausschüttungen zu investieren. Wenn man sich auf die regelmäßige Zahlung von Zinsen und Dividenden konzentriert, dann sieht man - entsprechendes Money Management vorausgesetzt - Kursverluste mit der notwendigen Gelassenheit. Während in den Medien beispielsweise bei Abwärtsbewegungen am Aktienmarkt von herben Verlusten und möglicherweise von Panik gesprochen wird, sieht man als Dividendenjäger dagegen günstige Kaufgelegenheiten. Voraussetzung ist allerdings das Kapital für längere Zeit nicht zu benötigen.

Bei Einzel-Aktien braucht man gar nicht so lange suchen. Bereits im DAX befinden sich Unternehmen mit Dividendenrenditen von 6-8% (z.B. Deutsche Telekom, Münchener Rückversicherung oder Daimler). Allerdings erfolgt die Ausschüttung lediglich jährlich und nicht alle Unternehmen schütten die Dividende rein aus den erzielten Gewinnen aus, sondern werden vom Markt dazu bewegt, auch aus den vorhandenen Rücklagen eine Dividende zu zahlen.

Es gibt allerdings auch Einzel-Aktien, die monatlich ausschütten und damit auf annähernd 20% Dividendenrendite p.a. kommen. Ein solchen Beispiel ist: Armour Residential REIT (ISIN: US0423151010).
Allerdings sollte dieses Investment lediglich als spekulative Beimischung betrachtet werden, ohne dort viel Kapital zu binden.
Dennoch besteht bei Einzel-Aktien grundsätzlich die Problematik, dass das Unternehmen aus irgendwelchen Gründen in Schwierigkeiten gelangen könnte, was im Extremfall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen könnte. Wer ausreichend Kapital zur Verfügung hat, kann es auf mehrere Unternehmen verteilen und damit das Risiko streuen. Derart viel Kapital hat allerdings nicht jeder Privatanleger zur Verfügung, daher gibt es Fonds und ETFs, um auch dem Privatanleger zu ermöglichen, von den Ausschüttungen der großen Unternehmen teilzuhaben.
Ein Klassiker unter den Dividenden-Fonds ist:
DWS Top Dividende (ISIN: DE0009848119).
In diesem aktiv gemanagten Fonds befinden sich viele der bekannten global agierenden Unternehmen. Allerdings macht sich die relative hohe Gebühr bemerkbar, so dass in den letzten Jahren die Privatanleger "lediglich" eine Dividendenrendite von ca. 3,5% brutto erreichte.

Kostengünstiger sind mit den ebenfalls global anlegenden ETFs
db x-trackers STOXX global select dividend 100 (ISIN: LU0292096186) und
IShares STOXX global select dividend 100 (DE) (ISIN: DE000A0F5UH1).
Die jährliche Dividendenrendite betrug zuletzt 4,5 bis knapp 6% p.a. und bei dem ETF von IShares gab es 2-3 Ausschüttungen pro Jahr.

Von der Region her interessant ist
IShares Dow Jones Asia Pacific select dividend 30 (DE) (ISIN: DE000A0H0744)
Die Dividendenrendite betrug zuletzt um 5% p.a. und die Ausschüttungen erfolgten mindestens 3-mal jährlich. Dort hat man die Rohstoffvorkommen Australiens ebenso dabei wie die aufstrebenden asiatischen Länder. Letztere sind in diesem Fonds allerdings (noch) recht wenig repräsentiert.

Einer besonderer ETF ist
ETFLAB DAXPLUS Maximum Dividend (ISIN: DE000ETFL235)
Hier werden die 20 Unternehmen aus dem DAX und MDAX gelistet, die in der nächsten Zeit die vermutlich höchsten Dividendenrenditen aufweisen sollen. Dieser ETF schüttet die Dividendenzahlungen mindestens 3-mal jährlich aus. Dieser ETF hat in den letzten Monaten ziemlich stark an Wert verloren und ist daher bei einer Dividendenrendite von über 6% ein sehr interessantes Investment.

Dass ich im Moment kein Freund von Staatsanleihen der Industriestaaten bin, habe ich bereits in dem Beitrag Unternehmen sicherer als Staaten?! geschrieben. Wesentlich interessanter sind die Staaten der sogenannten Schwellenländer. So gibt es einen ETF
IShares JPMorgan USD Emerging Markets Bond Fund (ISIN: DE000A0RFFT0),
der Staatsanleihen von einer Vielzahl an teilweise exotischen Ländern hält. Die Ausschüttung erfolgt monatlich(!) und die Rendite lag in den letzten Jahren zwischen 4,5 und knapp 6% p.a..


Kennen Sie noch weitere interessante Wertpapiere, die entweder eine hohe Ausschüttung oder eine besonders hohe Rendite erzielen konnte? In dem Fall schreiben Sie diese gerne als Antwort hier mit auf, damit wir alle davon profitieren können.

Zum Weiterlesen:

Kommentare:

  1. Hallo Lars, auf meinen Blog habe ich einige Dividenden Aktien aufgelistet, die eine besonders hohe Rendite p.a. ausschütten. Vg, Markos

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Markos,

    vielen Dank für die Ergänzung von zahlreichen Dividendenaktien. Ich denke, wer in einem Mix aus den auf Deinem Blog und hier vorgeschlagenen ETFs investiert, kann schon ein schönes passives Einkommen erzielen.
    VG Lars

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mal eine Verständnisfrage, wenn ich in meinem comdirect Musterdepot verschiedene der angegebenen ETFs vergleiche erhalte ich eine jährliche Rendite angezeigt.

    Ist es richtig das es sich dabei um die Summe aus Dividenden-Rendite und Kursentwicklung handelt?

    Habe ich eine Möglichkeit mir lediglich die Dividendenrendite anzeigen zu lassen?

    Vielen Dank, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      die jährlich angezeigte Rendite bei der comdirect ist lediglich die Kursveränderung.
      Die Dividenden-Rendite erfährt man auf der Webseite des ETF-Anbieters. Oder wenn man sich die Mühe der Recherche nicht machen möchte, gibt es gegen einen kleinen Obolus die Ertragsausschüttungen der letzten Jahren von über 50 ETFs in einer ausführlichen Ertrags-Übersicht

      VG

      Löschen

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!