Dienstag, 18. März 2014

Teil 2a: Staatsanleihen - Artikelserie: Mit ETFs in verschiedene Anlageklassen investieren

Vor einigen Wochen konnten Sie diverse Fragen zu Geldanlagen an mich stellen. Mit dieser Artikelserie "Mit ETFs in verschiedene Anlageklassen investieren" möchte ich gleich mehrere Fragen beantworten, die dort gestellt wurden. Im Artikel über ein Beispiel einer Verteilung von Anlageklassen hatten wir bereits gesehen, dass zu einem ausgewogenen Portfolio zum Vermögensaufbau nicht nur Aktien, sondern auch Anleihen, Immobilien, Rohstoffe gehören. Teil 2 dieser Artikelserie behandelt die Anlageklasse Staatsanleihen. Dieser Artikel ist ziemlich lang geworden, daher die Unterteilung in Teil 2a und Teil 2b.

Die Grundlagen über ETFs hatten wir zum Beginn des ersten Teils der Artikelserie besprochen. Daher starten wir gleich zum eigentlichen Inhalt dieses zweiten Teils.

"Staatsanleihen (synonym: Staatsobligationen) sind kurz-, mittel- oder langfristige Anleihen (Schuldverschreibungen), die von der öffentlichen Hand und anderen staatlichen Körperschaften ausgegeben werden. Der Staat oder andere staatliche Körperschaften sind Emittent der Staatsanleihen. Die Käufer dieser Papiere, die „dem Staat“ damit Geld verleihen, profitieren wiederum von den entstehenden Zinsen."
Quelle: wikipedia

Also, das Prinzip ist im Grunde ganz einfach. Man leiht jemandem für eine Zeit lang Geld und erhält dafür im Gegenzug Zinsen. Je zuverlässiger jemand nach Abschluss des vereinbarten Zeitraumes sein geliehenes Geld zurückerhält, desto geringer sind die Zinszahlungen. Je unsicherer die Bonität des Schuldners eingeschätzt wird, desto höher ist die Zinszahlung, quasi als eine Art Risikoprämie. Die Einschätzung über die Bonität des Schuldners übernehmen Rating-Agenturen. Dabei können Schuldner normale Privatleute sein, Unternehmen oder ganze Staaten. Die Staaten als Schuldner möchten wir uns hier in diesem Artikel genauer anschauen.

Nach der Finanzkrise senkten die Zentralbanken von Europa, Japan und in den USA die jeweiligen Leitzinsen auf nahe 0 Prozent. Damit sanken auch die Zinszahlungen der Staatsanleihen in den jeweiligen Ländern sehr stark, besonders die als sicher eingestuften Staatsanleihen mit einem Rating AAA wiesen zeitweise einen Zinssatz von kaum über 0 Prozent auf. Da gerade Vermögensverwalter und Versicherungen gerne auf diese Anlageklasse zurückgreifen, konnten sie Investoren in jüngster Zeit kaum noch eine attraktive Rendite vorweisen. Bei einer Verzinsung von "sicheren" Geldanlagen unter der aktuellen Inflationsrate spricht man auch von finanzieller Repression.
Bevor wir uns nun einige ETFs anschauen, noch ein interessanter Artikel über Staatsanleihen.

Mit ETFs in Staatsanleihen investieren
Es gibt Staatsanleihen selbst bei ETFs mit mehreren verschiedenen Laufzeiten. Im Standardfall ist die Verzinsung umso höher, je länger die Laufzeit ist. Nicht wenige Vermögensverwalter nutzen in unsicheren Zeiten zum Beispiel kurz laufende Bundesanleihen zur Liquiditätsaufbewahrung. Dabei spielt die Rendite keine Rolle, sondern die Sicherheit wird höher eingeschätzt als die der Tagesgeldkonten von Banken, wie ich zum Beispiel auf dem Börsentag in Berlin erfahren konnte. Hier habe ich einige ETFs ausgewählt, die Staatsanleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten im Portfolio haben, eine weitere Art der Diversifikation.

iShares von Blackrock ist der größte ETF-Anbieter der Welt und bietet gerade für Deutschland noch mit die meisten ETFs an. Dennoch habe ich versucht auch ETFs von anderen Emittenten zu finden.

Staatsanleihen Deutschland (Bundesanleihen)
iShares eb.rexx Government Germany UCITS ETF (DE) (Link zur Webseite)

Der iShares eb.rexx Government Germany UCITS ETF (DE) bildet möglichst genau die Wertentwicklung vom eb.rexx Government Germany Index ab. Der ETF investiert direkt in die im Index enthaltenen Wertpapiere. Der Index misst die Wertentwicklung der 25 größten und liquidesten deutschen Staatsanleihen, die an der Eurex Bonds Plattform gehandelt werden und eine Restlaufzeit zwischen 1,5 und 10,5 Jahren aufweisen.

ISIN : DE0006289465
TER: 0,16%
Ausschüttungsrendite: 2,3%
Anzahl der Anleihen im ETF: 25 (Stand März 2014)


iShares Pfandbriefe UCITS ETF (DE) (Link zur Webseite)

Der iShares Pfandbriefe UCITS ETF (DE) bildet möglichst genau die Wertentwicklung vom Markit iBoxx Pfandbriefe Index ab. Der Index misst die Wertentwicklung von Pfandbriefen (englisch: covered bonds) deutscher Emittenten mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr und enthält ausschließlich in Euro denominierte Anleihen mit Investment-Grade-Status sowie einem ausstehenden Mindestvolumen von mindestens 500 Millionen Euro.
Beim Pfandbrief steht neben der Bonität der emittierenden Bank zusätzlich eine sogenannte Deckungsmasse zu Verfügung, falls es zu einer Insolvenz der Bank kommen sollte.
Pfandbriefe bieten im Standardfall eine etwas höhere Rendite als Bundesanleihen, sind jedoch als ähnlich sicher anzusehen.

ISIN : DE0002635265
TER: 0,1%
Ausschüttungsrendite: 2,7%
Anzahl der Anleihen im ETF: 104 (Stand März 2014)

Staatsanleihen Eurozone
iShares Euro Government Bond UCITS ETF (Link zur Webseite)

Der iShares Euro Government Bond UCITS ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds (Exchange Traded Fund, ETF), der möglichst genau die Wertentwicklung vom Barclays Euro Treasury Bond Index abbildet. Der Index bietet Zugang zu in Euro denominierten Staatsanleihen mit Investment Grade, die in einem der Heimatmärkte der Eurozone börsennotiert sind. Der Index enthält ausschließlich Rentenpapiere mit einer Restlaufzeit von mindestens 1 Jahr und einem mindestens ausstehenden Volumen von 300 Millionen Euro.

ISIN : DE000A0YBRZ7
TER: 0,2%
Ausschüttungsrendite: 2,0%
Anzahl der Anleihen im ETF: 284 (Stand März 2014)


SPDR® Barclays Euro Government Bond UCITS ETF (Link zur Webseite)

Das Ziel des SPDR Barclays Euro Government Bond ETF ist es, möglichst genau die Wertentwicklung des Barclays Euro Treasury Bond Index abzubilden. Der ETF bietet Zugang zu über 250 Staatsanleihen der Eurozone mit Laufzeiten zwischen 1 und 30 Jahren (Schwerpunkt 3 bis 10 Jahre).

ISIN : IE00B3S5XW04
TER: 0,15%
Ausschüttungsrendite: 2,2%
Anzahl der Anleihen im ETF: 266 (Stand März 2014)

(nachträglich hinzugefügt)
iShares Euro Government Bond Capped 1.5-10.5yr UCITS ETF (DE) (Link zur Webseite)

Der ETF bildet möglichst genau die Wertentwicklung des Markit iBoxx € Liquid Sovereigns Capped 1.5-10.5 Index ab. Der Index misst die Wertentwicklung der 25 größten und liquidesten in Euro denominierten Staatsanleihen mit einem "Investment Grade"-Rating und einer Restlaufzeit zwischen 1,5 und 10,5 Jahren. Die Ausschüttung erfolgt quartalsweise

ISIN : DE000A0H0785
TER: 0,15%
Ausschüttungsrendite: 2,8%
Anzahl der Anleihen im ETF: 25 (Stand April 2014)

Das war Teil 2a der Artikelserie "Mit ETFs in verschiedene Anlageklassen investieren".
Hier in der Übersicht alle Artikel dieser Serie:
Teil 1 - mit ETFs in Aktien investieren
Teil 2a - mit ETFs in Staatsanleihen investieren
Teil 2b - mit ETFs in Staatsanleihen investieren
Teil 3a - mit ETFs in Unternehmensanleihen (Europa und USA) investieren
Teil 3b - mit ETFs in Unternehmensanleihen (weltweit) investieren
Teil 4 - mit ETFs in Rohstoffen investieren
Teil 5 - mit ETFs in "spezielle Strategien" investieren

Zum Weiterlesen:

Kommentare:

  1. Hallo Lars,
    sofern ich das richtig verstanden habe, sinken bei steigenden Kapitalmarktzinsen die Kurse von Anleihen und somit auch die Kurse der ETFs bzw. steigen diese bei sinkenden Zinsen. Bei dem aktuell sehr niedrigen Zinsnivau und einer langfristig angelegten Anlagestrategie (in einen bestimmten ETF) würde dies doch bedeuten, dass ich mich bei irgendwann steigenen Zinsen mit Kursverlusten des ETFs konfrontiert sehe.
    Meine Frage: Ist dann bei im aktuellen Marktumfeld sehr geringer Zinsen ein Kauf von Staatsanleihen (ETF), bei zugleich lange geplanter Haltedauer (+10 Jahre), überhaupt sinnvoll oder sollte hier nicht wieder ein höheres Zinsnivau abgewartet werden? Bei Beträgen kleiner 100K tut es ja auch ein Tagesgeldkonto.
    Lob auch an dieser Stelle an deinen Blog, von einem fast täglichen Besucher seit nun mehr als einem Jahr! Sehr gerne nutze ich auch deine Link Liste als Startpunkt für meine abendliche Reise durch andere Blogs wobei diese mal wieder ein Update vertragen könnte. ;-)
    Weiter so
    Gruß
    Tim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tim,
      zu Deiner Frage schreibe ich etwas im Teil 2b.

      Sobald ich neue Blogs oder Webseiten finde, füge ich sie hinzu. Allerdings gibt es auch welche, auf denen sich längere Zeit nichts tut, die entferne ich dann auch irgendwann wieder.
      Weiterhin viel Spaß! :-)

      Löschen
  2. Nachträglich habe ich noch einen interessanten ETF mit Staatsanleihen der Eurozone hinzugefügt. Immerhin quartalsweise Ausschüttung und eine Ausschüttungsrendite von knapp unter 3%.

    AntwortenLöschen

Bitte kein Spam und beleidigende Äußerungen!